Umzug: Wer haftet, wenn etwas zu Bruch geht?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Kisten packen, Möbel schleppen, Kartons hieven: Oft helfen beim Umzug Freunde, Bekannte oder Verwandte mit. Wenn Schränke auseinandergebaut, Teller und Gläser verstaut und alles in den Transporter gepackt wird, kann leicht das ein oder andere Malheur geschehen. Doch wer haftet, wenn in der Umzugshektik etwas kaputt geht?

In der Regel haftet jeder selbst, wenn er bei anderen einen Schaden verursacht. Bei einem Umzug ist das anders. Viele Gerichte gehen bei unentgeltlichen Freundschaftsdiensten davon aus, dass die Haftung stillschweigend ausgeschlossen ist – sofern es sich um leichte Fahrlässigkeit handelt, etwa wenn jemand aus Versehen einen Umzugskarton fallen lässt. Üben die Umzugshelfer eine reine Gefälligkeit aus, kann die Haftung also ausgeschlossen sein. Der Geschädigte geht unter Umständen leer aus. Anders sieht die Sache bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit aus, also zum Beispiel, wenn ein Freund oder Verwandter stark alkoholisiert etwas kaputt macht. Hier bleibt die Haftung bestehen.

Haftung einer Spedition

Wer eine Spedition mit dem Umzug beauftragt, ist – einmal abgesehen von den höheren Kosten – klar im Vorteil. Nerviges Kistenschleppen übernehmen die Profis. Und geht etwas kaputt, haftet der Spediteur mit 620 Euro pro Kubikmeter Ladung. Doch Vorsicht! Ausgenommen sind Pflanzen und Tiere sowie gewisse Wertgegenstände. Und ersetzt wird nur der Zeitwert des beschädigten Gegenstands. Unseriöse Unternehmen locken zudem mit günstigen Fest- und Stundenpreisen, präsentieren dem Kunden am Ende aber eine saftige Rechnung. Bisweilen halten die schwarzen Schafe dem Kunden die Zahlungsaufforderung unter die Nase, bevor Möbel und Kisten überhaupt entladen sind und es müsse sofort bar bezahlt werden, sonst sehe man die Wohnungseinrichtung nicht wieder. Wer nicht in eine solche Falle tappen möchte, kann sich beim Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) schlau machen, welche Umzugsfirmen geeignet sind. Auf der AMÖ-Website finden Interessierte ein Verzeichnis mit AMÖ-zertifizierten seriösen Firmen.

Mehr Tipps zum Umzug mit einer Spedition gibt es im Blogartikel Umzug per Spedition: Wie steht’s mit der Haftung?.

Teile den Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar